SCHWIMMSCHLAMMRÄUMUNG

FinnFlow

Patentiertes intelligentes FinnFlow®-System zur Schwimmschlammräumung

Das FinnFlow®-System nutzt auf intelligente Weise die Wasserströmung für ein betriebssicheres, energiesparendes und wartungsfreies System. Das System eignet sich für alle Becken, in denen Schwimmschlamm entfernt werden soll. Voraussetzung ist, dass der FinnFlow®-Schlammsammler zur Strömungserzeugung mit einem Ablaufrohr oder einer Rinne mit dem Klarwasserablauf verbunden werden kann.

Betriebsprinzip des Systems

files/img/kuvitus/finnflow1.png

Anwendungsbereiche

Der häufi gste Anwendungsbereich für das FinnFlow®-System sind Vor- und Nachklärbecken, in denen der Schwimmschlamm durch Räumbalken in die Nähe des FinnFlow®-Sammlers verbracht wird.

files/img/kuvitus/finnflow2.png

Betriebsmechanismus

Beim FinnFlow®-System wird der Schwimmschlamm durch Wasserspiegeldiff erenz in den Sammler geleitet. Da das Betriebsprinzip auf kontinuierlicher Wasserströmung beruht, gelangt mit dem Schwimmschlamm auch bereits geklärtes Wasser hinein.

files/img/kuvitus/finnflow3.png

Beste Resultate

Die Funktion des Systems beruht darauf, dass der Schwimmschlamm in einen, sich im Sammler befi ndlichen kleineren Kasten, und das mit hineingelangte geklärte Wasser über das Rohr am Boden des Sammlers in das Ablaufrohr
für Klarwasser geleitet werden. Der Wasserlauf wird durch die unterschiedlichen Wasserspiegelniveaus geregelt.

Die neue patentierte Technologie für die Schwimmschlammräumung

files/img/kuvitus/finnflow_operating_principle.png

Mit Hilfe des Schwimmschlammräumsystems von Finnchain kann der Schwimmschlamm auch auf einem großen Gebiet unter Verwendung der ständigen, natürlichen Wasserströmung geräumt werden. Der mit der Strömung fließende Schwimmschlamm wird in die Abführrohre für Schwimmschlamm befördert, und das saubere Wasser wird in die Überlaufrinne geleitet. Das System funktioniert ohne Motor oder Strom und verwendet für die Schwimmschlammräumung ausschließlich die Strömung des Wassers.

Die Effizienz der Räumung kann durch Regulierung des Wasserpegels kontrolliert werden.

Das Schwimmschlammräumsystem von Finnchain beobachtet automatisch die Schwankungen des Wasserpegels und gestattet Schwankungen des Wasserpegels von mindestens 6 cm.

Anwendungsbereiche

files/img/kuvitus/finnflow_operating_sites.png

Alle Objekte, bei denen Schwimmschlamm von der Oberfläche einer Flüssigkeit geräumt wird.

Der häufigste Anwendungsbereich sind die Vor- und Nachklärbecken von Wasseraufbereitungsanlagen, in denen Kettenräumer den Schwimmschlamm in die Nähe der Schlammsammelbecken befördern.

Das Finn Flow-System eignet sich auch für den ausschließlichen Gebrauch zur Verwendung in kleineren Becken, beispielsweise in Sandfangbecken oder Lamellenbecken.

Das Finn Flow-System ist auch für Flotationsbecken geeignet.

Anwendungsbereiche des FinnFlow®-Systems

Das FinnFlow®-System ist u.a. für Vorklärbecken, Sandfänge und Flotationsbecken geeignet. In Vorklärbecken können große Mengen von Schwimmschlamm auftreten, vor allem nach einer Stickstoff entfernung.

FinnFlow® bietet hierfür die ideale Lösung, denn es kann auch größere Schwimmschlammmengen bewältigen. Das FinnFlow®-System ist in bereits vorhandene Becken montierbar.

Erzeugung von Biogas aus Klärschlamm

Mit FinnFlow®-System kann der Schwimmschlamm schneller abgelagert werden

Aus Klärschlamm kann durch Fäulnis Biogas erzeugt und dessen Energie in der Wärmeproduktion oder als Brennstoff verwertet werden. Je frischer der Schlamm einem Faulturm zugeleitet wird, desto besser ist der Biogasertrag.

Bei gewöhnlichen Schwimmschlammräumsystemen wird der  Schwimmschlamm vor der Abzugsrinne zum Weitertransport angestaut. Durch das FinnFlow®-System wird der Schwimmschlamm unverzüglich voranbewegt, wodurch sich der Biogasertrag aus Klärschlamm verbessert.

Überlegene Vorteile des FinnFlow®-Systems

files/img/kuvitus/luotettava.png

Betriebssicherheit

Das System ist auch für breite Becken gut geeignet (keine Durchbiegungsprobleme an den Rohren). Die Funktionsweise wird durch Wasserspiegelschwankungen nicht beeinträchtigt, denn FinnFlow® stellt sich automatisch mit Schwimmkörpern auf solche Schwankungen ein.

files/img/kuvitus/taloudellinen.png

Niedrige Betriebskosten

Für den automatischen Betrieb des FinnFlow®-Systems ist kein Motor erforderlich und somit wird keine Energie verbraucht. Das System verfügt über nur wenige bewegliche Teile mit langer Lebensdauer und minimalem Bedarf an Ersatzteilen.

files/img/kuvitus/ymparisto.png

Effizienz

Das FinnFlow®-System eignet sich für den ausschließlichen Gebrauch in kleineren Becken, denn eine kontinuierliche Wasserströmung hält die Beckenoberfl äche sauber.

files/img/kuvitus/innovatiivinen.png

Leichtigkeit der Wartung

Das System verfügt über nur wenige bewegliche Teile und hat somit einen geringen Wartungsbedarf. Außerdem ist kein Motor nötig.